Nathalie Aigner (geb. 1986)
Hundetrainerin
Leitung der Hundeschule: Hundezentrum Amstetten (Aschbach/NÖ)

Schon während der Matura und dem Studium der Rechtswissenschaften sind Vierbeiner zu meiner absoluten Leidenschaft geworden.  Ich absolvierte verschiedene Tiertrainer-Ausbildungen – unter anderem in der Schweiz, Deutschland und Österreich. Mein Wissen vertiefe ich durch zahlreiche Fortbildungen und Bücher und ergänze es stetig durch regen Austausch mit anderen Hundetrainern und Hundebesitzern. Die kostbarsten Erfahrungen wurden und werden mir aber durch meine eigenen Hunde zuteil.

Es sei erwähnt, dass ich nicht nach einer, dieser oder der bestimmten Trainingsmethode arbeite. Jedes Mensch-Hunde-Team ist individuell und nicht jede Trainingsart passt zu jedem Team. Positive Verstärkung und positive Bestätigung sind jedoch unerlässlich im Training mit Hunden.

Als Hundetrainerin habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, eine Brücke zwischen Ihnen und Ihrem Hund, auf Grundlagen von Vertrauen, Respekt, Verständnis und Fairness von beiden Seiten herzustellen. Durch individuelle Trainingskonzepte, professionelle Hilfe im Umgang mit verhaltensauffälligen Hunden und dem gewissen Maß an Einfühlungsvermögen werden Probleme erfolgreich und langfristig behoben.

Julia Tanzer (geb. 1993)
ehrenamtliches Teammitglied
Kursleitung: Tricktraining, Rally Obedience

Nach der Matura besuchte ich die Pädagogische Hochschule und bin seit 4 Jahren VS Lehrerin und Leiterin des Lehrgangs „hundegestützte Pädagogik“ an der Pädagogischen Hochschule in Linz. 

Mit meiner Schäfermix-Hündin Jamy absolvierte ich die Therapiehundeausbildung bei Humanis et Canis. Fortan waren wir im Einsatz in Schulen, Hort und Behinderteneinrichtungen. Seit 2016 begleitet mich die kleine Schäfermix-Dame Lilly, die ebenso die Ausbildung zum Therapiehund mit mir erfolgreich abschloss. Seit 2018 nehme ich am Lehrgang „Tiermassage und Bewegungslehre“ (ITM) teil und freue mich auch auf diesem Gebiet Erfahrungen zu sammeln.

Mein Ziel ist es den Alltag mit Hunden abwechslungsreicher zu gestalten. Dabei steht Spaß und Freude im Umgang mit dem Vierbeiner im Vordergrund. Eine harmonische Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch kann nur mit viel Geduld, Liebe und einer sanften Hundeerziehung funktionieren.